Die führende Joomla Internetagentur in der Schweiz

04.jpg

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Masterhomepage GmbH

(1) Vertragspartner
Vertragspartner für die Erstellung der Homepage ist Masterhomepage GmbH

(2) Gegenstand der Bedingungen
Bei der Homepage handelt es sich um eine elektronische Veröffentlichung mehrerer Seiten mit Text, Fotos und Grafiken im Internet. Die Inhalte der Business Homepage beziehen sich auf Angebote, Produkte bzw. Dienstleistungen, die von Ihnen vertrieben werden. Der Umfang und der Preis unserer Leistung ist in dem von Ihnen erteilten schriftlichen Auftrag definiert.

(3) Voraussetzungen zur Nutzung
Voraussetzung zur Nutzung der Homepage durch Sie, ist die regelmäßige Begleichung der entstehenden Domain-Gebühren, der Host-Providing-Gebühren und falls Änderungen in Auftrag gegeben werden, diese Rechnungen.

(4) Nutzungsumfang
Mit der Homepage stehen Ihnen elektronische Medien im Internet zur Verfügung, um sich und Ihre Produkte der Allgemeinheit zu präsentieren, über Produkte zu informieren und solche zu vertreiben.

(5) Urheberrecht
Das gesetzliche Urheberrecht des Auftragnehmers an seinen Arbeiten ist unverzichtbar. Der Auftragnehmer ist zur Anbringung seines Firmenwortlautes einschließlich des dazugehörigen Corporate Design auf jedem von ihm entworfenen und ausgeführten Objekt in angemessener Größe berechtigt.

(6) Kooperationspartner
Der Auftragnehmer ist berechtigt, den Auftrag durch sachverständige, unselbständig beschäftigte Mitarbeiter oder gewerbliche/freiberufliche Kooperationspartner (ganz oder teilweise) durchführen zu lassen.

(7) Zahlungsbedingungen
Die Zahlung der Gesamtsumme für den Erstellungs-Auftrag erfolgt, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, wie folgt: Fünfzig Prozent der Rechnungssumme bei Auftragserteilung und fünfzig Prozent der Rechnungssumme bei Fertigstellung der Homepage. Spätere Änderungen werden nach Erledigung voll bezahlt.

(8) Vertragsdauer und Kündigung des Hosting
Die Vereinbarung läuft auf unbefristete Zeit und beginnt mit dem Tag der Auftragsstellung. Der Vertrag kann durch den Kunden bis ein Monat vor Ablauf der vereinbarten 12 Monate in schriftlicher Form gekündigt werden. Ansonsten verlängert sich der Vertrag stillschweigend. Die Zahlung ist immer für ganze 12 Monate fällig und wird zu Beginn in Rechnung gestellt. Bei Kündigungen ist eine Rückvergütung des Betrages pro rata temporis nicht möglich. Wir können den Vertrag jederzeit fristlos schriftlich kündigen, wenn Sie Ihre Verpflichtung gemäß Ziffer 3 und 7 dieser Vereinbarung nicht einhalten. Schadensersatzansprüche von uns bleiben davon unberührt.

(9) Steuern und Gebühren
Wir sind nicht verantwortlich für irgendwelche Steuern oder Gebühren, die im Zusammenhang mit jeglicher Nutzung der Homepage entstehen. Sie verpflichten sich, für solche Steuern oder Gebühren die volle Verantwortung zu übernehmen.

(10) Gewährleistung
10.1. Die Vertragsparteien stimmen darin überein, dass das Internet weder jemandem gehört, noch von jemandem kontrolliert wird. Deshalb können wir keine Garantie dafür übernehmen, dass jeder Internet-Nutzer zu jeder Zeit Zugriff auf die Homepage hat.
10.2. Für die Homepage gewährleisten wir Ihnen den vertragsgemäßen Gebrauch in Übereinstimmung mit den Ihnen übergebenen Beschreibungen. Dies gilt insbesondere für zugesicherte Eigenschaften. Im Fall erheblicher Abweichungen von der Leistungsbeschreibung sind wir zur Nachbesserung innerhalb einer angemessenen Frist berechtigt und verpflichtet. Sie haben uns brauchbare Unterlagen über Art und Auftreten solcher Abweichungen zur Verfügung zu stellen. Die Gewährleistungspflicht erstreckt sich nicht auf solche Mängel, die durch Abweichen von den vorgesehenen Einsatzbedingungen verursacht werden. Die Verpflichtung zur Nachbesserung endet mit einem Ablauf von 12 Monaten nach Vereinbarungsbeginn.
10.3. Gelingt es uns innerhalb einer angemessenen Frist nicht, durch Nachbesserung die erheblichen Abweichungen von der Leistungsbeschreibung zu beseitigen oder so zu umgehen, dass Ihnen eine vertragsgemäße Nutzung der Homepage ermöglicht wird, können Sie eine angemessene Minderung des Kaufpreises verlangen.

(11) Haftungsbeschränkungen
11.1. Sie stimmen ausdrücklich zu, dass sie das Hosting auf eigenes Risiko benutzen. Weder wir selbst noch unsere Mitarbeiter oder andere mit der Homepage in Verbindung stehende Personen oder Firmen garantieren, dass der Server nicht unterbrochen wird oder fehlerfrei ist. Wir geben weder Garantien zu den Ergebnissen, die durch die Nutzung der Homepage erreicht werden, noch über die Richtigkeit, Nutzbarkeit oder den Inhalt irgendwelcher Informationen, die durch die Homepage verbreitet werden.
11.2. Unter keinen Umständen, auch nicht bei Fahrlässigkeit, haften wir, unsere Mitarbeiter oder andere mit der Homepage in Verbindung stehende Personen oder Firmen, für irgendwelche direkten oder indirekten Schäden (inkl. Folgeschäden), die im Zusammenhang mit der Nutzung oder Nicht-Verfügbarkeit des Webdienstes entstehen.
11.3. Wir haften nicht für mangelnden wirtschaftlichen Erfolg, mittelbare und unmittelbare Schäden und Folgeschäden aus Ansprüchen Dritter.
11.4. Jede Vertragspartei haftet für von ihr zu vertretende Schäden insgesamt nur in Höhe der jeweiligen Auftrags-Gebühr. Diese Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schäden, die auf Vorsatz beruhen, sowie Personenschäden und Schäden durch Verletzung von Urheberrechten Dritter.

(12) Gesetzmäßige Nutzung
Sie dürfen die Homepage ausschließlich nur im Rahmen der geltenden Gesetze nutzen. Die Übertragung von Material, das irgendein Gesetz verletzt, ist untersagt. Das beinhaltet ausdrücklich, aber nicht ausschließlich, Copyrightverletzungen, Pornographie oder Warenzeichenmissbrauch. Der Auftraggeber ist für den Inhalt der Homepage selbst verantwortlich.
Der Hostingkunde hat Sorge zu tragen, dass durch seine eigene Präsenz (inkl. Scripte, Datenbanken, Programme, etc) keine Präsenzen oder Angebote anderer Kunden beeinträchtigt werden und die Serverstabilität, Server-Performance oder Serververfügbarkeit in keiner Weise beeinträchtigt wird. Das Versenden von Massenmails (Spam-Mails), welche die Betriebsstabilität des Servers gefährden, ist nicht erlaubt.
Verwendet der Kunde eigene Scripte (Perl, PHP, usw.), die zuviel Ressourcen benötigen oder nicht richtig funktionieren, behält sich Masterhomepage das Recht vor, die Ausführberechtigung solcher Scripte zu entziehen.
Der Kunde verpflichtet sich, den Server nur gemäss Anweisung von Masterhomepage zu verwenden und haftet für alle Schäden, die er Masterhomepage, oder anderen Teilnehmern auf dem Server, durch unsachgemässen Gebrauch des Servers, zufügt.
Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass die verwendete Software uptodate ist und alle Sicherheitsupdates stets installiert werden. Es darf keine Software verwendet werden, welche mit Sicherheitsupdates nicht mehr unterstützt wird, ansonsten darf die Website von Masterhomepage GmbH offline gestellt werden.

(13) Unwirksame Vertragsbestimmung
Sollte eine Vertragsbestimmung oder eine Bestimmung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen im übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingung tritt eine solche, die dem Zweck dieser Bestimmung in rechtlich wirksamer Weise am nächsten kommt. Dies gilt entsprechend für den Fall, dass eine Regelungslücke besteht.

(14) Alter
Der Kunde bestätigt, dass er mindestens 18 Jahre alt ist. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

(15) Verschiedenes
15.1. Es gilt das Recht des Landes in dem sich unser Firmensitz befindet, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird. Wenn der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, ist der Ort unseres Firmensitzes Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang der Bestellung oder Dienstleistung. Wir sind berechtigt, auch an Ihrem allgemeinen Gerichtsstand zu klagen.
15.2. Das Recht zur Aufrechnung oder Minderung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder wir diese schriftlich anerkannt haben. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
15.3. Bei Provisionszahlungen sind die sozial- und steuerrechtlichen Abrechnungen alleinige Sache des Provisionsempfängers.

News

  • 16.10.2017 Redesign kircheneintritt.ch geht online weiter...
  • 16.10.2017 Website der Avintos Ultrapure geht online weiter...
  • 16.10.2017 Relaunch der Website von Simeno Systems AG geht online weiter...

Aktuell neu in Entwicklung

  • Relaunch licht2018.ch
  • Applikation für LPRS GmbH
  • CD und Website Relaunch Drechsler Verband
  • Website Christine Cerletti

Kundenstimmen

riekKäthy Riek, Management Sarah-Jane
«Wir bedanken uns bei Masterhomepage für die effiziente und schnelle Erneuerung der Homepage von Sarah-Jane. Auch das Aufschalten neuer Inhalte durch uns selber wurde einfacher als bei der alten Version. Wir sind rundum zufrieden.»

zum Projekt...

Ich möchte auch meinen Erfolg im Web steigern

unverbindliche Offerte anfragen